Mittwoch, den 17. Februar 2021

Statt sechs nur noch eine Tonne Wäsche

Wäscherei Eggers trotz Corona / 15 Mitarbeiter in Kurzarbeit / Neubau einer Halle / Neue Geschäftsführer

Die Wäscherei Eggers hat ihr Führungsteam erweitert: Neben Dietmar Eggers (von links) sind seit Anfang Februar Ina Verena Kramm und Dirk Tegtmeier zu neuen Geschäftsführern bestellt worden.

BÜCKEBURG. Mit einem blauen Auge, aber immer noch verhältnismäßig gut ist bisher die Wäscherei Eggers durch die Corona-Krise gekommen. Im Bereich Bertram Textilpflege ist das Aufkommen von täglich sechs Tonnen Wäsche vor der Krise auf eine Tonne gesunken mit der Folge, dass 15 Mitarbeiter – von insgesamt rund 110 – in Kurzzeitarbeit geschickt werden mussten. Stabil ist dagegen der Bereich DBL (Deutschen Berufskleider-Leasing GmbH) Eggers Textilpflege GmbH mit seinem Rundum-Angebot für Berufskleidung, Schutzkleidung und Fußmatten.

Um sich für die Zukunft weiter gut aufzustellen, hat Firmenchef Dietmar Eggers mit Beginn des Februars zwei weitere Geschäftsführer berufen: Ina Verena Kramm und Dirk Tegtmeier, beide bereits seit zwölf beziehungsweise 15 Jahren im Unternehmen. Und nicht genug. In Kürze wird auf dem Firmengelände an der Kurt-Rabe Straße im Gewerbegebiet Kreuzbreite mit dem Bau einer 1000 Quadratmeter großen Multifunktionshalle mit modernster Lagertechnik begonnen. Für die wegfallenden Parkplätze für Lieferwagen und Fahrzeuge der Mitarbeiter sind im gegenüberliegenden neu erschlossenen Gewerbegebiet „Hinterm Eichholz“ neue Flächen hinzugekauft worden.

„Eine gute Perspektive für die Zukunft“, sagten Dietmar Eggers – der am 1. Februar mir der Urkunde der IHK für 40-jährige Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet worden ist – und Frau Ulrike im Rahmen eines Pressegesprächs. Die Arbeit sei heute nicht mehr alleine zu schaffen und werde auf mehrere Schultern verteilt, freute sich Eggers auf Unterstützung der beiden neuen Geschäftsführer. Die Erweiterung der Geschäftsleitung bringe Klarheit für Mitarbeiter und Kunden.

Ina Verena Kramm, bereits Gesellschafterin in dem Familienunternehmen, sagte, dass die Wäscherei als Dienstleister auf die Kunden angewiesen sei. Gerade in diesen Zeiten sollte ein fairer und partnerschaftlicher Umgang Standard sein. Dafür sei ein gutes Angebote und gute Arbeit essenziell. Dirk Tegtmeier wird weiterhin vor allem die Bereiche IT und Digitalisierung verantworten, die in Zeiten von Corona in aller Munde ist. Das Unternehmen habe sich in den vergangenen Jahren in diesem Bereich „wirklich ins Zeug gelegt“ und sei schon sehr gut aufgestellt. „Digitalisierung ist somit für uns kein Angstgegner, sondern vielmehr ein wichtiger Partner für die Zukunft“, sagte Tegtmeier.

Die Corona-Krise mit ihrer Schließung von Hotels und gastronomischen Betrieben hat im Bereich der Bertram Textilpflege deutliche Spuren hinterlassen. Eggers: „Uns hat die aktuelle Situation schwer getroffen.“ Statt täglich sechs Tonnen Wäsche wird nur noch eine Tonne gewaschen. 15 Mitarbeiter mussten daher in Kurzarbeit geschickt werden. Er hoffe, dass endlich wieder alles geöffnet werden könne, sagte Eggers. Er mache sich viele Gedanken, für seine Mitarbeiter sei es bitter. Er stehe aber auch in ständigem Kontakt mit den Kunden, frage, wie die Hilfen des Bundes und des Landes ankommen, wo er helfen könne. Für sein Unternehmen sei er sehr optimistisch, dass er durchkomme, auch ohne Entlassungen: „Nur wenn das jetzt noch ein Dreivierteljahr dauert, dann wird es eng. Im Sommer muss etwas passieren.“

Deutlich besser sieht es im Bereich DBL Eggers Textilpflege aus. Im Handwerk und der Pflege, aber auch im Einzelhandel seien die Einbrüche längst nicht so signifikant wie bei Hotellerie und Gastronomie. Hier zahle sich aus, dass Eggers auf mehreren Beinen stehe und so Veränderungen besser aufgefangen werden könnten, sagte der Firmenchef. Eggers Textilpflege gehört mit zu den Gründern der Deutschen Berufskleider-Leasing GmbH (auch DBL), einem bundesweit tätigen Verbund wirtschaftlich und rechtlich selbstständiger Unternehmen der textilen Mietbranche. Die jeweils regionalen Betriebe übernehmen dabei die individuelle Versorgung der Kunden mit moderner Mietberufskleidung, Mietfußmatten, Mietwäsche und/oder Schutzkleidung. Eggers gehörte vor 50 Jahren zu den Mitbegründern des Verbunds. Für Eggers arbeiten derzeit rund 110 Mitarbeiter.

(Von Raimund Cremers)

 

Dieser Artikel ist in der Landeszeitung am 17.02.2021 erschienen.

Was Sie auch interessieren könnte

Daniela Edelmann

Daniela Edelmann

Tanja Thaller

Tanja Thaller

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückrufformular

Bitte geben Sie für den Rückruf Ihre Daten ein.

Service-Mail Eggers

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns:

info[at]dbl-eggers.de

   
   

Sie möchten tiefer einsteigen?
Hier erhalten Sie aktuelle Informationen rund um die
Welt der Miettextilien sowie die Eggers Textilpflege GmbH und den DBL-Verbund.