Chronik

Service für den Menschen.

1883

Witwe Wilhelmine Eggers zieht nach Bückeburg, Wallstr. 45 und macht sich als Plätterin selbständig.

1894

Umzug der Witwe in die Wallstraße 58, die späteren Geschäftsräume der Fa. Eggers.

1915

Bei der Fa. Eggers wird der erste Elektromotor Bückeburgs in Betrieb genommen. In den nächsten Jahren wird ein Niederdruck-Dampfkessel aufgstellt und ein Pferdefuhrwerk für den Abhol- und Zustelldienst angeschafft.

1925

Das Pferdefuhrwerk wird durch das erste Lieferauto in Schaumburg-Lippe ersetzt. Aus dem Kutscher wird ein Chauffeur.

1951

Nach Kriegsende und Aufhebung der Betriebsbeschlagnahme wird ein großer Teil der Kundschaft zurückgewonnen. Es werden bereits 60 Mitarbeiter beschäftigt.

1956

Der Großwäscherei Eggers wird das Gütezeichen für sachgemäßes Waschen verliehen. Die Mitarbeiterzahl wächst auf 100. Der Fuhrpark umfaßt jetzt 6 Lieferwagen.

1970/71

Abschluß der ersten Verträge für Berufskleider-Leasing und Handtuchautomaten. Im Herbst 1971 gehört die Fa. Eggers zu den Mitbegründern der DBL.

1974/75

Im Büro wird der erste Magentkontencomputer eingesetzt und damit beginnt auch bei Eggers das EDV-Zeitalter!

1990/91

Nach dem Mauerfall wird das bisherige Vertriebsgebiet um die Bereiche Halle/S. - Jena - Gera erweitert. Durch den steigenden Umsatz im Leasing-Bereich werden Betriebsteile ausgelagert. Zu diesem Zweck wird ein neues Betriebsgebäude auf einem 6000 qm großen Gelände erbaut.

1993

Im Herbst 1993 geht Fa. Eggers in einem Umweltwettbewerb als Bundessieger hervor.

1994/95

Auf dem neuen Betriebsgelände ensteht eine zusätzliche Großraumhalle in der zukünftig die Leasingaufträge bearbeitet werden sollen.

1996

Die neue Leasinghalle wird mit einer vollautomatischen Sortieranlage und einer neu entwickelten Taktwaschmaschine ausgestattet und in Betrieb genommen.